Wurmkur für Hunde

 

Platz 1: Wurmkur für Hunde

No Worm Pasta (Paste) – 25 ml

von Exil

No Worm Pasta (Paste) - 25 ml

Es wirkt gegen Spul-,Haken-,Band- und Peitschenwürmer.  Diese Paste ist für junge und alte Hunde bestens  geeignet.  Die Worm Paste hat eine Dosierspritze für die einfache Anwendung. Die Paste muss nur einmal angewendet werden.

Die Dosierung:

Injektor 10 ml: 1 Dosierstrich pro 2 kg Körpergewicht. Ein Dosierstrich ist 1 ml

Injektor 25 ml: 1 Dosierstrich pro 10 kg Körpergewicht. Ein Dosierstrich ist 5 ml

Die Worm Paste kann im den hinteren Maulbereich auf der Zunge, oder ins Futter gemischt werden.

Die 10 ml Paste reicht für 20 kg, die 25 ml Paste reicht für 50 kg

Wichtig:

DIE PASTE IST NICHT FÜR  TRÄCHTIGE TIERE

 

 

Direkt zu No Worm Pasta(Paste) auf Amazon

 

 

 

 AniForte Wurm-Formel 50 Kapseln für Hunde, Praktische und 100 Prozent natürliche Einmalgabe Bei und Nach Wurmbefall

Platz 2: Wurmkur für Hunde

AniForte Wurm-Formel Einmalgabe

Anwendung bei oder nach einen Wurmbefall.  Diese Produkt ist ohne Nebenwirkung mit der Kraft der Natur. Es ist rein natürlich und schonend für Tiere. Die Mikroflora vom Darm wird nicht beschädigt.

Dieses Produkt ist von Tierheilpraktiker und Biologen entwickelt.  Sie ist  für junge,-alte,-große und kleine Hunde geeignet.

Anti Forte Wurm-Formel kann den Mangel an Vitalstoffen, Bitterstoffe und Gerbstoffe ausgleichen.

Wichtig:

Kein Präparat kann den Besuch beim Tierarzt ersetzen. Bei Befall von Band,-Haken,-Spul,-und Herzwürmer sollte mit dem Tierarzt Rücksprache gehalten werden.

In der Regel genügt eine Einmalgabe.  Es wird allerdings empfohlen die Anwendung nach 10 Tagen zu wiederholen. Die Einnahme sollte in einen Abstand von 3 – 4 Monaten regelmäßig erfolgen.

Die Bestandteile der Kapsel sind fein gemahlende Kräuter die  frei von chemischen Zusatzstoffen sind.

 

Direkt zu AniForte Wurm-Formel auf Amazon

 

Anibio Wurmalin Ergänzungsfutter für Hunde und Katzen, 1er Pack (1 x 50 ml)

 

Platz 3: Wurmkur für Hunde

Wurmalin Ergänzungsfutter

Wurmalin pflegt und beruhigt das gesamte Darmmillieu, insbesondere bei einem Befall nach Darmparasiten. Die Inhaltsstoffe sind natürlich und schonend für das Tier.

Inhaltsstoffe:

Das Produkt ist rein pflanzlich und auch für Welpen und trächtige Hündinnen geeignet.

 

Direkt zu Anibio Wurmalin Ergänzungsfutter auf Amazon

 

 

 

 

ww7 H1 - Natürliche Wurm, Magen & Darm Formel für        Hunde  

Platz 4: Wurmkur für Hunde

ww7 H1 – Wurmkur und Stoffwechsel

von ww7

Dieses Granulat ist eine Nahrungsergänzung.

1)Es unterstützt die Verdauung ,

2)Stoffwechsel und die Darmflora werden  nach einem Wurmbefall wieder hergestellt.

3)Das Produkt ist eine Kräutermischung ohne Zusatzstoffe und Konservierungsmittel.

4)Es ist für Welpen, kleine, große , Hündin und Senior geeignet.

 

Direkt zu ww7 H1- Natürliche Wurm, Magen & Darm Formel auf Amazon

 

 

 

 

 

 

Unsere lieben Hunde und Katzen werden öfters von Würmern geplagt. Da wir unsere Tiere lieben, sind wir immer  hinterher um das Problem im Griff zu bekommen. Das geht aber nur durch konsequente Behandlung. Besonders wichtig ist das, das es  auch uns Menschen schützt.

Die häufigsten Würmer sind Spul-,Haken- und Bandwürmer. Auch der Herzwurm verbreitet sich immer mehr. Man sagt, das der Herzwurm sich über Insekten verbreiten kann. Ebenfalls können sich unsere Hunde auch mit dem Fuchsbandwurm infizieren.

Unsere Tiere scheiden die Wurmeier und Wurmlarven eventuell auch Wurmteile mit dem Kot aus. Da beim täglichen Gassigang überall geschnüffelt, geleckt oder auch was gefressen wird, infizieren sich unsere Hunde. Was viele nicht wissen, auch bei der Fütterung mit rohem Fleisch, können sich die Haustiere anstecken. Welpen können sich bereits im Mutterleib, oder über die Muttermilch infizieren.

Die Würmer halten sich im Darm und anderen inneren Organen auf. Ein gesunder erwachsener Hund kommt mit einigen Würmern klar. Sollte jedoch eine starker Wurmbefall vorhanden sein, kann es auch gefährlich werden. Er kann zu Mangelerscheinungen, Entzündungen und Blutungen bekommen. Besonders sind junge, alte und kranke Hund betroffen.

Zum Schutz der Tiere, sollten unsere Lieblinge in regelmäßigen Abständen entwurmt werden. Die Abstände der Wurmkur hängt  davon ab, wie das Tier lebt. Hunde die viel jagen, oder auf stark frequentierte Hundewiesen sind, oder Kot von anderen Tieren oder Aas fressen. Diese Hunde müssen öfters entwurmt werden. Sicherheitshalber fragt man den Tierarzt seines Vertrauens.

Der Verein Europäische Fachgruppe zu Parasiten bei Tieren kurz ESCCAP genannt, rät zu einer regelmäßigen Entwurmung von 1 bis 12 mal im Jahr. Am häufigsten sollten Jagdhunde oder Freigängerkatzen entwurmt werden. Hunde und Katzen die viel mit kleinen Kindern oder kranken Menschen  zusammen sind, sollten auch laut Empfehlung monatlich entwurmt werden.  Hunde die kein Aas oder Kot von anderen Tieren fressen, können alle 3  Monate entwurmt werden.

Wir dürfen nicht vergessen, das vor allem die Spulwürmer auch auf Menschen übergehen können und dort unsere inneren Organe befallen.  Sollte das der Fall sein, müssen auch Menschen eine Wurmkur machen. Besonders gefährlich ist für Menschen der Fuchsbandwurm. Der Fuchsbandwurm kann beim Menschen je nach Befall zum Beispiel zu Atemnot, Lähmungen oder zu Krampfanfälle führen. Auch die Leber wird häufig betroffen, woraus sich eine Leberzirrhose entwickeln kann.

Die Wurmkur besteht aus einer Paste oder eine Tablette und  sie wirkt 24 Stunden. Die Larven, Eier und Würmer werden dadurch abgetötet und ausgeschieden.  Nebenwirkungen sind sehr selten. Möglich ist dann Erbrechen oder ein kurzer Durchfall. Sollte das der Fall sein, war  das Tier vermutlich stark verwurmt.

Wenn man nicht regelmäßig entwurmen möchte, kann man als Alternative 3 Tage hintereinander etwas von  den Kot einsammeln und vom Tierarzt untersuchen lassen. Man muss allerdings sagen, das diese Verfahren nicht zu 100% sicher ist. Es dauert mehrere Wochen bis sich die Würmer im Körper fortpflanzen. Erst danach können die Eier und Larven ausgeschieden werden.

Man sollte auch bedenken, das nicht umbedingt Symptome sichtbar sind beim Tier, wenn es  Würmer hat. Auch breiiger Kot, stumpfes Fell oder das rutschen über den Boden mit dem Hintern können auf einer verwurmung hinweisen.

Zu den Kosten kann man sagen, das sie zwischen 5 €und 15€ betragen. Eine Kotuntersuchung kostet ca 20€ bis 25 €.

 

https://www.fressnapf.de/ratgeber/hund/beitrag/entwurmung

Angebot

Aloe Vera

für Hunde

>>Hier Klicken<<

LR ALOE VIA Aloe Vera Gelkonzentrat Konzentrat Feuchtigkeitsgel 100 ml PLATZ 2